nach
oben

Sonderberufsfachschule (VAB)

Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf

Zielgruppe

 

Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die Anspruch auf ein sozialpädagogisches Bildungsangebot in den Förderschwerpunkten „soziale und emotionale Entwicklung“ oder „Lernen“ besitzen, und daher einen besonders intensiven sonderpädagogischen Unterstützungsrahmen benötigen. Das VAB kann als teilstationäres Angebot  oder in Kombination mit einer vollstationären Unterbringung durchgeführt werden. Die Aufnahme von neuen Schülern kann zu jedem Zeitpunkt, also auch in einem bereits begonnenen Schuljahr erfolgen.

 

Vorteile unserer Schule

 

Der Unterricht findet in kleinen Klassen von etwa 5-8 Schülern statt.

Dadurch ist es möglich:
 

  • die Kompetenzen und den Förderbedarf der einzelnen Schüler individuell zu analysieren
  • einen individuellen Förderplan mit konkreten Zielvereinbarungen zu erstellen und diesen kontinuierlich fortzuschreiben
  • einen ständigen Austausch mit den Fachdiensten und den Mitarbeitern im Wohnbereich zu führen
  • den Jugendlichen intensiv und praxisnah bei ihrem Übergang in das Berufsleben zu unterstützen

 

Unterrichtsinhalte

 

Neben den Fächern Ethik, Sport, Deutsch, Mathematik und ggf. Englisch werden folgende VAB-spezifische Fächer unterrichtet:
 

  • Berufsfachliche Kompetenz: Die Schüler setzen sich in Lernfeldprojekten wirklichkeitsnah mit theoretischen und fachpraktischen Themen auseinander.
     
  • Lebensweltbezogene Kompetenz: Im Rahmen von Lernprojekten sollen die Schüler Kompetenzen entwickeln, die ihnen helfen später ein eigenständiges Leben zu führen.
     

Fächerübergreifend ist die Vermittlung von Handlungskompetenzen und Schlüsselqualifikationen zur Förderung von Selbständigkeit, Ausdauer und Teamfähigkeit ein wesentliches Ziel des VAB.
 

Mindestens ein Betriebspraktikum ist verpflichtend vorgesehen, um die Arbeitswelt „draußen“ besser kennen zu lernen.

 

Abschluss

 

  • VAB- Abschluss durch Überprüfung der berufsbezogenen Kompetenzen.
  • Hauptschulabschluss durch Bestehen einer Zusatzprüfung in den Fächern Deutsch, Mathematik und evtl. Englisch.