nach
oben

Dreh eines Schulungsvideos in der Stiftsbäckerei

Das Reallabor Asylsuchende in der Rhein-Neckar-Region - durchgeführt von der Pädagogischen Hochschule Heidelberg sowie dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung - geht davon aus, dass insbesondere berufliche Bildung und Arbeitsmarktintegration bei der Integration von Asylsuchenden eine wesentliche Rolle spielen. Das Teilprojekt I hat ein Konzept zur Kompetenzfeststellung für Arbeitgeber entwickelt. Ziel ist es, dass Ausbilder bzw. Arbeitgeber mithilfe des in diesem Zusammenhang entwickelten Beobachtungsbogens zur Kompetenzfeststellung eigenständig in der Lage sind, Kompetenzprofile ihrer Beschäftigten zu erstellen. Dafür werden diese in beliebigen berufstypischen Arbeitssituationen beobachtet und anhand ihrer Fähigkeiten eingeschätzt.

 

In Zusammenarbeit mit dem derzeit im Stift Sunnisheim stattfindenden Integrationsprojekt „EFH – Einstieg für Flüchtlinge in Handwerksberufe“ wurde die Möglichkeit genutzt, die Ausbilder der einzelnen Berufszweige entsprechend zu schulen. Anschließend wurde das Konzept über mehrere Wochen in den Werkstätten getestet und finalisiert. Der fertige Beobachtungsbogen zur Kompetenzfeststellung wird Interessierten ab Herbst 2018 online über die Homepage des Reallabors zur Verfügung gestellt und die persönliche Schulung für Anwender wird durch Videomaterial ersetzt. Dafür wurden in der Stiftsbäckerei ausbildungs- und berufsalltagstypische Situationen in der Backstube sowie im Verkaufsbereich gedreht. Ein Auszubildender im ersten Lehrjahr fertigte dafür zusammen mit Herrn Innorcia mehrere fünffachgeflochtene Hefezöpfe an. Ebenfalls wurden Bestellung und Verkauf verschiedener Backwaren für das Schulungsvideo nachgestellt.